K12 GALERIE | ART & ABSINTH 20 Künstler zum Thema | Fotos: K12 GALERIE © 2007 Marxx

K12 ARTGUESTS
TEXT

ART & ABSINTH

Absinth ist in der Kunstgeschichte seit ca. 150 Jahren ein Thema mit dem sich weltberühmte Künstler mehr oder weniger intensiv beschäftigten. Absinth war bis zum Jahr 1998 in Europa und den USA verboten. Weil es praktisch so gut wie keinen Absinth hier gab, besorgten wir uns ein authentisches Rezept aus dem Val de Travers (CH), das als Ursprungsgegend des Absinth bezeichnet wird. Nachdem wir dieses Rezept in verschiedenen Variationen mit einem der besten Brennmeister nachbrannten, waren wir so überzeugt davon, dass wir ein eigenes Label gründeten, die “ROTE FEE”. Eine Verbindung zur Kunst der Gegenwart herzustellen war da nur eine Frage der Zeit. Die Ausstellung Art & Absinth ist trotzdem eher ein spontanes Projekt, das sich aus Gesprächen mit Künstlern ergeben hat, die nun innert kurzer Zeit mit großer Lust über dieses Thema reflektierten.

Mitwirkende Künstler:
Christoph Abbrederis | Gottfried Bechtold | Marc Dern | Manfred Egender | H.R. Fricker | Hannes Gamper | Max Grueter | Tina Haase | Edith Hofer | Rafet Jonuzi | Peter Krueger | Marxx | Michael Mittermayer | Rainer Rainer | CeCe Sauter | Simone Schleichert | Rainer Schneider | Michael Vonbank | Uta Belina Waeger | Jürgen Wagner


ABSINTH GESCHICHTE


Absinth, auch Absinthe oder Wermutspirituose genannt, ist ein alkoholisches Getränk, das traditionell aus Wermut, Anis, Fenchel sowie einer je nach Rezeptur unterschiedlichen Reihe weiterer Kräuter hergestellt wird. Bei einer sehr großen Anzahl von Absinthmarken ist die Spirituose von grüner Farbe. Deswegen wird Absinth gelegentlich auch „die grüne Fee“ (französisch: la Fée Verte) genannt. Der Alkoholgehalt liegt üblicherweise etwa zwischen 45 und 75 Volumen-Prozent und ist demnach dem oberen Bereich der Spirituosen zuzuordnen. Aufgrund der Verwendung bitter schmeckender Kräuter, insbesondere von Wermut, gilt Absinth als Bitterspirituose, obwohl er selbst nicht notwendigerweise bitter schmeckt.
Absinth wurde ursprünglich im 18. Jahrhundert im Val de Travers im heutigen Schweizer Kanton Neuenburg (Neuchâtel), als Heilelixier hergestellt. Große Popularität fand diese Spirituose, die traditionell mit Wasser vermengt getrunken wird, jedoch in der zweiten Hälfte des 19. und dem frühen 20. Jahrhundert in Frankreich. Zu den berühmten Absinth-Trinkern zählen unter anderem Vincent van Gogh, Paul Gauguin, Edgar Allan Poe, Henri de Toulouse-Lautrec, Oscar Wilde, Charles Baudelaire, Ernest Hemingway sowie Schockrocker Marilyn Manson.
Auf dem Höhepunkt seiner Popularität stand das Getränk in dem Ruf, aufgrund seines Thujon-Gehaltes abhängig zu machen und schwerwiegende gesundheitliche Schäden nach sich zu ziehen. Bereits im Jahre 1915 war das Getränk in einer Reihe europäischer Staaten und den USA verboten. Moderne Studien haben den Verdacht der Schädigung durch Absinthkonsum nicht nachweisen können; die damals festgestellten gesundheitlichen Schäden werden heute auf die schlechte Qualität des Alkohols und die hohen konsumierten Alkoholmengen zurückgeführt. Seit 1998 ist Absinth in den meisten europäischen Staaten wieder erhältlich. Auch in der Schweiz sind seit 2005 die Herstellung und der Verkauf von Absinth wieder erlaubt


ABSINTH ROTE FEE ®

ist ein unverwechselbarer Absinth, in einer kleinen Brennerei in Vorarlberg hergestellt. Er besteht u.a. aus sorgfältig ausgesuchten Wermutkräutern. Nach Originalrezept aus dem Val de Travers (CH) und mit klassischer Methode gebrannt, entfaltet er seinen eigenen, originalen und exzentrischen Charakter.
Keine andere Spirituose erreicht die stimulierende Wirkung des Absinth. In vielen Darstellungen huldigten berühmte Künstler wie Vincent van Gogh, Edouard Manet, Paul Verlain, Oskar Wild, Paul Gauguin, Emile Zola, Pablo Picasso, Henri de Toulouse Lautrec oder Ernest Hemingway den Absinth und sprachen vom Mythos der Grünen Fee.
Die ROTE FEE ®, dieses Kunstwerk aus Arthemisia Absinthium und 7 weiteren Kräutern ist exklusiv nur in der K12 GALERIE erhältlich. Sie wird in einer ersten Edition zusammen mit einer Originalgrafik von Marxx als Multiple aufgelegt. Ex Nr 1-100/nummeriert und signiert+Absinth ROTE FEE®.
Jede Flasche ABSINTH ROTE FEE ® enthält:
Wermut + 7 Kräuter ¦ 0,5L ¦ 55% Vol. Alk ¦ Reines Naturprodukt ¦ Gebrannt nach klassischer Brennmethode ¦ reines Naturprodukt ¦ handgemacht in einer kleinen Abfindungsbrennerei ¦ Über 60 Jahre Brennerfahrung

 

®

oepa.at

W33_Rot