K12 GALERIE | Elisabeth Pfanner "Neue Arbeiten auf Leinwand und Papier" | Pressedownload: Fotos verwendbar für Pressezwecke unter Angabe der Urheberrechte | Fotos © 2014 K12 GALERIE/Marxx

"Terra" | 30x40cm | 2013 | Acryl auf Leinwand
"Terra" | 30x40cm | 2013 | Acryl auf Leinwand
"Terra" | 30x30cm | 2013 | Acryl auf Leinwand | gruppiert
"O.T." | 60x42cm | 2014 | Filzstift auf Papier
"O.T." | 60x42cm | 2014 | Filzstift auf Papier
Elisabeth Pfanner "Neue Arbeiten auf Leinwand und Papier"
Fotos: 2014©K12GALERIE
Pressetext

ELISABETH PFANNER – Neue Arbeiten auf Papier

*1964 in Bregenz / Österreich | lebt und arbeitet in Wien
Studierte zwischen 1983-89 an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Arnulf Rainer.

In Ihren abstrakten Arbeiten beschäftigt sich Elisabeth Pfanner mit den Gegensätzen Ordnung und Chaos, Bewegung und Ruhe, Wachstum und Stillstand. In einzigartiger Weise definiert sie durch ihre gezielten Pinselstriche und einer minimalistischen Farbgebung das innere Spektrum der Farben.
Die gemischten Pigmente, oft unfärbig und grau erscheinend,  versuchen das ganze Spektrum der Farben sichtbar und erkennbar zu machen. Diese, zu Strich und Form gewordenen dynamischen Erscheinungen, bezeichnen ein vorsichtig, langsames Wachsen. Früher wurden die Formen aus chaotischen Geschichten bis in die Einzelteile der Buchstaben zerlegt, entstehen jetzt langsam aus den Buchstaben Wörter und Sätze und vielleicht dann auch Geschichten. Zuerst noch aus der Ruhe die zarten Striche in langsame Bewegungen gleiten lassen, verdichten sich diese Formationen dann vorsichtig zu Konstruktiven Gebilden  -  nicht um die Ordnung durch Ordnung zu erklären, sondern um Orientierung mit Wissen des Chaos zu finden.
Etwas breitet sich aus, formiert sich, verbindet sich, verwächst zu Strukturen, lässt sich nicht stören durch einen Eingriff. Da eine Öffnung, dort die Umgebung, Eingrenzung, Öffnung, Entwicklung, Vision, Dekonstruktion, Verwischung, Unschärfe, Chaos, Implosion – neue Ordnung.
Die Bilder Elisabeth Pfanners evozieren nicht nur organische Metaphern der Beschreibung, sie scheinen tatsächlich organischen Wachstumsgesetzten zu unterliegen, deren Parameter sich bis in die Arbeiten auf Papier verfolgen lassen. Dort, in den Zeichnungen, am Prüfstand künstlerischer Ausdrucksfähigkeit, tut sich in der Tat ein Wurzelgeflecht von organischen Formen auf, eine schier unerschöpfliche Beziehungswelt von Flächen und Strichen, mit leichter Hand sorgfältig, Strich um Strich auf Blatt um Blatt gesetzt.Die Malerei von Elisabeth Pfanner ist eine Symbiose von gezeichneten Pinselstrichen zu gemalten Zeichnungen. Reduktionistisch in der Farbe und expressiv in der Zeichnung.

Bio Elisabeth Pfanner
BIOGRAFIE

Elisabeth Pfanner
* 1964 in Bregenz / Österreich
lebt und arbeitet in Wien / Österreich

  • 2012 Montag ist erst übermorgen. Junge Kunst auf Papier. Ankäufe des Kupferstichkabinetts 1997-2012, xhibit, Kupferstichkabinett (Gruppenausstellung)
  • 2008 Sonnengold, Galerie Heike Curtze Salzburg
  • 2002 Elisabeth Pfanner. Versuch am Horizont, Galerie Heike Curtze Wien
  • 2001 Vielfalt Einheit. Werkschau aus dem Galerieprogramm, Galerie Heike Curtze Salzburg
  • 2000 Über Malerei II, Galerie Heike Curtze Wien
  • 2000 New Austrian Spotlight, Istanbul Üniversitesi
  • 1999 Im Geflecht der Identität. Zeichnerische Aspekte österreichischer Gegenwartskunst, Galerie Heike Curtze Salzburg
  • 1999 Elisabeth Pfanner: Malerei - Neue Arbeiten, Galerie Heike Curtze Wien, Malerei
  • 1998 Ein Weg. 25 Jahre Galerie Heike Curtz, Galerie Heike Curtze Wien
  • 1998 Gruppenausstellung / Group Exhibition, Galerie Heike Curtze Wien, Malerei
  • 1997 Acchrochage, Galerie Heike Curtze Wien
  • 1996 Rosenchreck, Forum Schloss Wolkersdorf, Zeichnung
  • 1995 Michael Blank. Gummi und Stahlwerk / Elisabeth Pfanner. Arbeiten auf Leinwand
  • 1994 Eins, zwei, drei, ... fünfzig, Galerie im Traklhaus, Casino auf dem Mönchsberg (Gruppenausstellung)
  • 1993 Elisabeth Pfanner, Michael Blank. Malerei und Objekte, Galerie am Stein
  • 1993 Schlangenbändiger, Blau-Gelbe Viertelsgalerie, Zeichnung
  • 1992 Michal Blank. Elisabeth Pfanner, Blau-gelbe Viertelsgalerie Weistrach
  • 1989 Michael Blank. Lisa Pfanner, Galerie im Taxispalais
  • 1987 Il Corpo II, Galerie Luftbad (Gruppenausstellung)

Publikationen

  • Johanna Hofleitner: Ausgestellt in Wien. Galerie Faber, Philips Galerie, Galerie Curtze. in: Die Presse. 10.01.1998 - Erwähnung1998
  • Elisabeth Pfanner: Lisa Pfanner. Mischtechniken auf Papier. 1994 - Urheberschaft1994
  • Förderprogramm des Landes Salzburg 1990-1994 25-50. 1994 - Erwähnung1994
  • Schlangenbändiger. 9 ZeichnerInnen. 1993 - Erwähnung1993
  • Roman: Schlangenbändiger, 9 ZeichnerInnen. in: Schlangenbändiger. 9 ZeichnerInnen. 1993 - Erwähnung1993



home
Schlatter Sarah - sarah.schlatter@gmx.net