M
Simone Schleichert "das da" | 13.4.2007 - 19.5.2007 | Fotos: K12 GALERIE © 2007 - MARXX - Simone Schleichert

Multiple: Simone Schleichert und Gottfried Bechtold Multiple: Simone Schleichert und Gottfried Bechtold
ART GUESTS Vernissage
K12 ArtGuests in der "Lnagen Nacht der Museen"


Simone Schleichert


Geboren 1975 in Bregenz
Lebt und arbeitet in Lochau/Bregenz

Ausbildung:
Analoge Mittelformat Fotografie, Autodidakt
Lehre Foto Winsauer (Fotofachhandel) Bregenz, 1990-1993
Assistentin Werbefotografie, Frigesch Lampelmayer Dornbirn, 1999-2000
Prager Fotoschule Österreich, 2005-2006

Publikationen:
Café/Bar Neptun, Kalender 2003
DVD Cover "Elf Elf", ORF Vorarlberg
Ausstellungskatalog "Reine und gemischte Zustände", Kunsthaus Bregenz


"das da"

Auch 6 Monate nach Gottfried Bechtolds Soloauftritt im Kunsthaus Bregenz haben die 11 Betonporsche nichts an Faszination verloren.

Ein Porsche 911 hat 1.450 kg und ein Betonporsche hat 16.100 kg. Das heißt 1 Betonporsche ist ca. 11 mal schwerer. Gewichtsmäßig entsprechen die 11 Betonporsche 122 echten Porsches. Allein diese Dimensionen lassen den enormen Produktionsaufwand erahnen, der hinter diesem Kunstwerk steckt.

Die Entstehung dieses Kunstwerkes hat Simone Schleichert fasziniert. Sie hat Gottfried Bechtold und Heinz Schmidt 7 Monate lang fotografisch begleitet und sich die Zeit genommen sich mit Gottfried Bechtold als Künstler und Mensch auseinander zu setzen.

Simone Schleichert arbeitet ausschließlich analog und mit vorhandenem Licht. Keine gestellten Szenen im Scheinwerferlicht, keine arrangierten Stills, nicht Licht und Situation zu steuern, sondern die vom Objekt zurückgeworfenen Lichtstrahlen einzufangen und festzuhalten.

Negative entwickelt sie selbst und die Papierabzüge sind Hand vergrößert. Bei den hier gezeigten Fotobändern wurden ausschließlich solche Originalfotografien verwendet und auf Plexiglas kaschiert. Für die hier zu sehenden Megaprints wurden Originalfotos digitalisiert und auf Canvas gedruckt.

Simone Schleichert über Ihre Arbeitsweise:

Es ist für mich wichtig die Situation so zu belassen wie sie ist und nur mit vorhandenem Licht und einfachsten technischen Mitteln zu arbeiten. Das heißt Zeit haben um Momente abzuwarten. Momente, in denen Licht so fließt wie es soll, in denen Situationen so sind wie sie sind und keine andere denkbare Konstellation zugelassen werden kann, „DAS DA“ - dieses eine ist's und sonst nichts.

Dokumentation oder künstlerische Fotografie ?

Bei Simone Schleichert schließt das eine das andere nicht aus. Einzelne Bilder haben nur mehr im weitesten Sinne etwas mit Betonporsche zu tun, es hat vielmehr damit zu tun das Bild zu entdecken, beim Betrachten zu spüren „so ist es gewesen". Es erlaubt ein Hineinversetzen in die Arbeit, in das vielschichtige Agieren von Gottfried Bechtold. Mit ihren Arbeiten ist Simone Schleichert die perfekte Symbiose zwischen Information und künstlerischer Fotografie gelungen.




K